Buchstäbchen

Seitdem es das „Buchstäbchen“ gibt, schenke ich allen Kindern um mich herum nur noch Bücher – sei es meinen eigenen, meinen Neffen oder zu Geburtstagen auf denen die Kinder eingeladen sind.

Myriam Kunz, studierte Innenarchitektin und zweifache Mutter, hat in ihrem wunderschönen Kinderbuchladen im Stuttgarter Westen...

... ein kleines Paradies für Augen, Herz & Seele geschaffen.

Diese allerfeinste Auswahl an Kinderbüchern mit wunderschön illustrierten und tiefgründigen Geschichten findet man sonst so nirgendwo. Für einen Besuch also unbedingt viel Zeit mitbringen –

im Buchstäbchen taucht man in fantasievolle Kinderwelten ein und möchte gar nicht mehr heraus. 

Doch nicht nur das: im Buchstäbchen finden regelmäßig tolle Kinderveranstaltungen wie Lesungen und Workshops statt.

Themen wie Typografie, Papier und Drucktechnik werden in den Workshops kindertauglich näher gebracht und tragen so zur ästhetischen Früherziehung bei. 

Es wird gelauscht, gebastelt, gemalt. Myriam lädt regelmäßig bekannte Kinderbuchautor-/innen und Illustrator-/innen ein, die ihre Werke anschaulich und spielerisch den Kindern nahe bringen. 

Alle aktuellen Veranstaltungen findet ihr hier: https://www.buchstaebchen-stuttgart.de/veranstaltungen/

 

Und gute Aussichten für alle nicht-Stuttgarter: Ab Juni sind die Top 30 Bücher und Non-Books auch im Buchstäbchen Online Shop erhältlich.


Liebe Myriam, erzähle mir ein bisschen über dich und deinen Werdegang und wie die Idee zum Buchstäbchen entstand

Ich bin ein norddeutsches Kind und mit meinen 5 Geschwistern bei Bremen aufgewachsen.

Nach meinem Innenarchitekur-Studium in Hannover bin ich damals für ein Praktikum in einem großen Modeunternehmen ins Schwabenländle gekommen. Nach dem Praktikum habe ich dort noch viele Jahre gearbeitet. In dieser Zeit habe ich meinen Mann kennengelernt und dann war klar, dass ich hier bleibe. Gemeinsam haben wir das Architekturbüro Von M gegründet. Nach und nach kam in mir jedoch das Gefühl auf, dass ich was machen möchte womit ich näher an den Menschen dran bin.

Mein letztes Projekt war ein Kindergarten und es war sehr schön, ein direktes Feedback der Kinder zu bekommen. So kam ich auf den Gedanken, dass es toll wäre, etwas für und mit Kindern zu machen und da ich schon immer eine große Liebe für Bücher hatte, speziell für Bilderbücher, bin ich dann auf dieses Thema gekommen.

Innerhalb eines Jahres hat sich dieses „Hirngespinst" zu einem Laden entwickelt. Und jetzt sitze ich hier.


Nach welchen Kriterien suchst du deine Bücher aus?

Für mich ist das optimale Buch ein Buch das sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistert. Beim Vorlesen ist es wichtig, dass die Kinder spüren ob man selbst begeistert davon ist und darum geht es ja auch – die Kinder langfristig für das Lesen zu begeistern.

Ich versuche also, dass wir hier Bücher haben, die den Kindern sowie auch deren Eltern gefallen.



Du bietest im Laden regelmäßig Veranstaltungen für Kinder an. Kannst du ein bisschen darüber erzählen?

Rund um das Thema Buch bieten wir verschiedene Workshops an.

Es geht darum, den Kindern die Themen Bücher und Lesen zu veranschaulichen, den Wissensdurst zu stillen, und sie in dieser schnellen, lauten Welt für einen Moment abzuholen um in die Fantasie abzutauchen.

Meiner Meinung nach geschieht das nicht nur über ein Buch allein sondern auch über die Peripherie – wie wird ein Buch gestaltet, um was geht es in diesem Buch, warum gibt es dieses Buch und so weiter.

Dann gibt es da noch regelmäßig die Märchenstunde, in der vorgelesen oder mit den Kindern gemeinsam gelesen wird.

Für etwas ältere Kinder gibt es das „Buchstäbchen-Freunde“-Treffen. Hier bringen die Kinder ihre Lieblingsbücher mit und bekommen dann von uns ein Buch das sie innerhalb eines Monats lesen dürfen. Danach treffen sich alle wieder und die Kinder erzählen darüber, was ihnen an dem Buch gefallen hat und was nicht. Diese Veranstaltung macht mir persönlich sehr großen Spaß – es ist toll mit den Kindern über die Bücher zu sprechen.





Wie ist deine Verbindung zu Stuttgart und was magst du an der Stadt?

Als ich 2000 hier her kam dachte ich: hier bleibe ich nicht lange.

Der Dialekt war mir fremd und mit meiner norddeutschen Mentalität war es für mich erstmal nicht so einfach.

Aber ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und Stuttgart hat auf jeden Fall mehr zu bieten als man erstmal denkt. 

Toll ist, dass es hier ein großes Netzwerk an Kreativ- und Kulturschaffenden gibt.


Vielen lieben Dank, Myriam, für das Interview und bis ganz bald im Buchstäbchen.


Buchstäbchen

 

Di - Fr 10 - 13 Uhr | 14 - 18 Uhr

Sa 10 - 14 Uhr

 

Senefelderstraße 76

70176 Stuttgart

T: 0711 620 963 00

 

hallo@buchstaebchen-stuttgart.de

www.buchstaebchen-stuttgart.de

 


  share on

follow me


Keine Neckarperlen verpassen: